Heumlich Almküche kommt am 22. – 23.07.22

Alpines Lebensgefühl bei EDEKA PAUL

Österreichische Käsespezialitäten in der Heumilch-Almküche entdecken und verkosten

Am 22. und 23.07.2022 ist es so weit: Da macht die mobile Almküche der ARGE Heumilch im Markt in Billigheim-Ingenheim halt und bringt österreichisches Urlaubsflair in heimische Gefilde. In der urigen Almküche lässt es sich nicht nur von der nächsten Wanderunternehmung träumen, sondern hier werden auch Käspressknödel, Käsesalat, Flammkuchen und Erdäpfelkäs live gekocht und können direkt verkostet werden. Die Almküche lädt auch dazu ein, sich über den einzigartigen Rohstoff Heumilch zu informieren sowie köstliche Käsesorten aus Heumilch zu kaufen.

Nachhaltige Wirtschaftsweise, traditionelle Käsesorten

Heumilchkäse entsteht aus der Milch von Kühen, Schafen oder Ziegen, die im Sommer Gräser und Kräuter auf der Alm und im Winter Heu und ein wenig mineralstoffreichen Getreideschrot fressen. Vergorene Futtermittel wie Silage kommen ihnen niemals zu Gesicht. Diese natürliche Form der Fütterung, von unzähligen Generationen an Heumilchbauern praktiziert, wirkt sich positiv auf Umwelt, Tiergesundheit und Milchqualität aus. Denn nur mit einer solch hochwertigen und natürlichen Milch kann Käse ohne Zusatz von Konservierungsmitteln und ohne intensive mechanische Behandlung hergestellt werden. Und nur aus diesem hochwertigen Rohstoff lassen sich Sorten herstellen, die für eine längere Reifung gut geeignet sind wie Bergkäse oder Emmentaler.

Die ARGE Heumilch vereinigt mehr als 8000 Heumilch-Bauern und rund 70 Verarbeiter und ist die Nummer 1 bei der Erzeugung und Vermarktung von Heumilch. Weltweit einzigartig: Die Mitglieder der ARGE arbeiten nach einem strengen Regulativ, dessen Einhaltung von unabhängigen, staatlich zertifizierten Stellen kontrolliert wird. Nur Produkte mit dem grünen Heumilch-Logo erfüllen diese sehr strengen Bestimmungen. Sie werden außerdem kontrolliert gentechnikfrei hergestellt. Die besondere Wirtschaftsweise wurde mit dem EU-Gütesiegel g.t.S. – garantiert traditionelle Spezialität – ausgezeichnet. Heumilch g.t.S. steht für einen besonderen Schutz für noch mehr Qualität und Unverfälschtheit. Weitere Informationen unter: www.heumilch.at

Nachhaltiges, auf Generationen aufgebautes Denken und Handeln prägen seit jeher die Heuwirtschaft: Heumilchbauern lassen ihre Wiesen und Weiden richtig reifen und mähen, wenn eine Vielzahl von Gräsern und Kräutern in voller Blüte steht und die Artenvielfalt am größten ist. Ein wichtiges Kriterium, wenn es um die Bestäubung und damit den Fortbestand unterschiedlichster Pflanzen geht. Zudem erfordert die hohe Pflanzenvielfalt weniger Düngemittel. Durch ihre mosaikartige Bewirtschaftung – Heumilchbauern mähen ihre Grünflächen nie alle auf einmal, sondern zeitlich und räumlich gestaffelt – werden nie alle Flächen gleich intensiv genutzt. So bleiben Lebensräume nicht nur für Milchtiere, sondern auch für Bienen und Schmetterlinge sowie für Niederwild wie Hasen und Wiesenmäuse erhalten. Ein wahres Schlaraffenland, das eine Vielzahl verschiedener Gräser und Kräuter hervorbringt.

Beitrag teilen